• Home
  • /
  • Zukünfte
  • /
  • „Und was soll eigentlich dieser Engel …?“

„Und was soll eigentlich dieser Engel …?“

Ein Engel auf der Startseite des Zukünfte-Magazins – was könnte das bedeuten? „Unsere Geschicke liegen in Gottes Hand?“, „Ein Schutzengel für bewegte Zeiten?“ oder gar: „Das nächste Weihnachten kommt bestimmt?“

 

Solche oder ähnliche Fragen mag sich der eine oder andere angesichts des Designs unseres Online-Magazins gestellt haben. Und manche haben uns auch tatsächlich schon darauf angesprochen. Was also hat es mit diesem Engel auf sich; was will der Künstler uns mit dieser Grafik sagen?

Die Zukünfte-Key-Visual – entwickelt von Grafik-Designer Marcus Gottwald

Ein Engel ist zunächst einmal eine Figur, mit der wir Positives verbinden: Engel weisen den Weg, beschützen die Menschen und geben Orientierung. Für Orientierung stehen auch die Kompass-Rose und die Sterne, zwischen denen der Engel platziert ist. Denn Kompass und Sterne sind traditionelle Hilfsmittel, die den Menschen helfen, ihren Weg zu finden. In der Grafik sind sie verbunden durch ein Netz von Linien, ein Symbol für die Komplexität einer sich wandelnden Welt.

Ein Engel ist tratitionell eine Figur, die die Menschen beschützt und den Weg weist
Der Engel steht für das, was uns dabei hilft, Ordnung, Struktur und Richtung in das komplexe Ganze zu bringen.

Der zweite Aspekt ist das Thema Zukunft: Menschen haben sich seit jeher mit Zukunft beschäftigt – dazu gehören Planung, Hoffnung, Wünsche, aber auch Schicksal und Vorsehung. Jeder von uns hat seine ganz eigenen Zukünfte und sie werden von den unterschiedlichsten Umständen und Ereignissen beeinflusst. Diese Unsicherheit der Zukunft ließ den Menschen schon immer auch Trost und Begleitung suchen. Auch diese Assoziationen zum Thema Zukunft sollen die Symbole des Engels, der Windrose und der Sterne andeuten.

Sich selbst ständig neu orientieren und anderen Orientierung geben auf dem Weg in eine komplexer werdende Zukunft – dies ist das Leitmotiv unseres Jubiläumsjahres und somit auch unseres Online-Magazins.

Und ja – auch wenn das nichts mit dem Thema zu tun hat – eines ist gewiss: Das nächste Weihnachten kommt bestimmt. 😉

Autorin: Franziska Wendlandt

Schreibe einen Kommentar


Lesen Sie unsere Kommentarrichtlinien